Arm aber Sexy

Das kostet es in Berlin:

In Berlin hat der Senat für alles Geld…..

 

Flughafen Berlin-Brandenburg

https://www.flughafen-berlin-kosten.de/

Berliner Stadtschloss

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/31/teures-prestige-kosten-bei-berliner-stadtschloss-explodieren/

Berliner Staatsoper

http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/warum-explodierten-die-kosten-bei-der-berliner-staatsoper

http://www.tagesspiegel.de/berlin/staatsoper-berlin-mitte-kosten-steigen-und-steigen-auf-400-millionen-euro/11809144.html

Kanzler-Bahn   U55

http://www.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/kanzler-u-bahn-die-u55-kostet-92-mio–euro-mehr-4023040

Pergamonmuseum Umbau des Einganges

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sanierung-des-pergamonmuseums-in-berlin-beginnt-a-874699.html

Kosten für Flüchtlinge

http://www.tagesspiegel.de/berlin/was-berlin-fuer-asylsuchende-zahlt-kosten-fuer-fluechtlinge-steigen-auf-900-millionen-euro/13606338.html

Umzug des BND nach Berlin

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundesnachrichtendienst-bnd-umzug-wird-immer-teurer/12470142.html

Tempelhofer-Feld

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/tempelhof/

 

aber keinen Cent für seine NORMALEN BÜRGER über.

Marode Brücken, Straßen, Gehwege, kaum Parkbänke und noch weniger für die Grün- oder die Anlagenpflege.

Wenn die Straßen aufbrechen und die Lkw. nicht mehr tragen, dann wird die Straße eben für Fahrzeuge über 3,5 t gesperrt.

 

Die meisten dafür eingeplanten Euros gehen nach Berlin-Mitte oder dahin wo sich die Besucher tummeln (den Innenstadtbereich) und die Randbereiche gehen dabei leer aus. Hier leben aber gerade die, die sich ein Leben innerhalb des S-Bahn-Ringes nicht mehr leisten können. Diese Bewohner der Stadt Berlin können ja die Anlagen selber pflegen, oder?

Irrtum! Wenn, was immer wieder gemacht wird, jemand auf die Idee kommt die Einfriedung der Bäume mit Blumen zu verschönern, dann legt er sich mit dem Ordnungsamt an, denn diese unerlaubte Bepflanzung kann ja die freie Sicht auf den fließenden Straßenverkehr beeinträchtigen und er wird aufgefordert – verbunden mit einen Bussgeldbescheid – binnen einer Frist, den ALTEN ZUSTAND wieder herzustellen.

Die GRÜNEN-POLITIKER – jede Stadt möge verhindern, dass ihre Verwaltung mit dieser Verbotspartei zusammen regieren muss – fordern, der Lobby der Radfahrer folgend, einen Ausbau der Radwege, was zuerst einmal nicht verwerflich ist. Aber ihre Forderung einen ganzen Fahrstreifen – hier wird der ganze Einfluss der Lobbyisten sichtbar – für die Radfahrer zu reservieren, ist für den Verkehr völlig unzumutbar, denn das bedeutet, dass die Parkplätze wegfallen. Aber genau das ist, was sich die GRÜNEN wünschen. Eine Autofreie Stadt. Dieses wird besonders an dem Wunsch nach einer „EURO 6 Plakette“ mit verschärften Abgasregeln sichtbar wird.

Die GRÜNEN wollen erreichen das der öffentliche Nahverkehr – und auch die Radfahrer – an den Ampeln GRÜNES-LICHT anfordern können, damit sie ohne HALT ihr Fahrziel erreichen.

Der Berliner Senat hat aber nach dem 18 September 2016 nur die Möglichkeit zu einer Regierungsmehrheit zu kommen, wenn die GRÜNEN sich daran beteiligen. ROT-ROT-GRÜN, das sind die zukünftigen Farben die Berlin regieren. Schade um diese Stadt.

„Wählt GRÜN und die Stadt ist tot.“

Zurueck   oder    stratseite