Wahlhilfe Bundestagswahl 2017

 

 

Die Wahl zum 19. Bundestag
findet am 24. September 2017 statt.

 

Die bisherige Bundeskanzlerin, Angelika Merkel, Vorsitzende der “Christlichen” Union hat sich selbst für eine weitere Kanzlerschaft disqualifiziert indem Sie bekannt gab:
“Sie sehe keinen Änderungsbedarf bei der Rente!
Die gesetzliche Rente braucht bis zum Jahr 2030 keine Anpassungen!”

Dieses bedeutet, bei einer neuerlichen unionsgeführten Regierung

WEITERE DREIZEHN JAHRE STILLSTAND IN DER ALTERSVERSORGUNG FÜR ZWANZIG MILLIONEN RENTNERINNEN UND RENTNER!

 

Damit bei der Wahl zum 19. Bundestag alles mit rechten Dingen zugeht,
werden Sie am 24. September 2017 Wahlbeobachter.
Klicken Sie bitte auf die Grafik

 

 

Informieren Sie sich über “die Wahlbeobachtung”

 

 

Erste Wahlprogramme der Parteien 

 

 

 

Die Reihenfolge der Parteien in obiger Liste ergibt sich NICHT aus einer Wertung oder Empfehlung, sondern aus dem Bekanntweden erster Entwürfe, die dann zeitlich unterschiedlich in echte Wahlprogramme mündeten.
Eine Wertung / Wahlempfehlung für die Parteien, die den Interessen der Rentnerinnen und Rentner im Sinne der drei Schwerpunkte BILDUNG / GESUNDHEIT / Altersversorgung/Rente am nächsten kommen, können wir erst nach dem endgültigen Erscheinen ALLER Wahlprogramme bzw. dem Erscheinen der Liste der Parteien die zur Bundestagswahl zugelassen sind, erstellen.

 

Das planen die Parteien in ihren Wahlprogrammen zur Rente:

 

 

 

campact hat einen 10 Punkte Forderungskatalog aufgestellt,
und will diesen bei jeder Gelegenheit einfordern.
Die ersten zwei decken sich weitgehends mit unseren Forderungen

 

 

 

Wahl-o-mat

 

 

Wie funktioniert der “Wahl-o-mat?

 

 

 

Verzeichnis aller zugelassenen Parteien
beim Bundeswahlleiter

hier können Sie ALLE Unterlagen wie Parteiprogramm oder Satzung der Parteien einsehen.

 

 

 

Aktuelle Umfragen

 

 

 

Pfiffige Idee “der Linken”
Ein fast neutraler Spickzettel um “Totschlagargumente” zu kontern,
den Sie auch für Ihre privaten Diskussionen verwenden können!

 

“Wer Rentner quält wird nicht gewählt”
Rentenpolitikwatch.de

 

Auf dieser Website wurden fünf Fragen formuliert, Bundestagsabgeordnete angeschrieben und um Antwort gebeten.

ZurHomepage

Hier finden Sie die Antworten, machen Sie sich IHR Bild!

mehr

Auch diese Seite kann für Sie von Interesse sein:

ZurHomepage

 

Zur Zeit konnten nur die “etablierten” Parteien befragt werden.
Sobald auch weitere Parteien ihre Wahlprogramme veröffentlicht und ihre Spitzenkandidaten benannt haben, werden wir entsprechend fortfahren.

 

Wahlrechtsreform gescheitert! Es droht eine Aufblähung des Deutschen Bundestages OHNE GEWINN AN DEMOKRATIE aber mit ENORMEN KOSTENZUWACHS!

 

 Warum wählen gehen?

 

 Warum NICHT wählen gehen?

 

 

 

© miti – 05.12.2016 – 09.08..2017