Aus dem “unionsgeführten Propaganda-Ministerium”

In einfacher Sprache auch “Ministerium für Staatsbildung” kurz “MfS” genannt:

 

Zum G20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg

“Hamburg steht vor dem größten politischen Ereignis seiner Geschichte”

Fakt ist: Ohne die Verleihung des Stadtrechts durch Friedrich Barbarossa, die Erlangung des Hafenrechts, dem Beitritt zur Hanse, die Ernennung zur Freien Reichsstadt und die Übertragung des Rechtes, einen Freihafen einzurichten, um nur fünf weitaus größerer politischer Ereignisse in der Geschichte der “Freien und Hansestadt Hamburg” zu nennen, hätte dieses “Affentheater” zum Pläsier der “mächtigsten Frau der Welt”, mit geschätzten Gesamtkosten von EINHUNDERTDREISSIG Millionen (ohne die Kosten der entstandenen Sach- und Gesundheitschäden) gar nicht stattfinden können!

Die ältesten festen Behausungen datieren auf das 4. Jahrhundert v. Chr.
Im 8. Jahrhundert entstand die Hammaburg, in der Karl der Große im Jahr 810 eine Taufkirche errichten ließ.
Hamburg hat also eine über 2000 Jahre stolze Geschichte und man darf annehmen, dass von diesem Auftrieb von Politikern aus aller Welt in ein paar Jahren kein Mensch mehr Notiz nimmt!
Beschämend, wie wenig geschichtliche Kenntnis die Redakteure des “Hamburger Abendblatt” aus dem Hause der Merkel-Freundin, Friede Springer, an den Tag legen!!

Die Hanseaten und die Sicherungskräfte, die ihren Kopf hinhalten mussten, hätten gerne auf dieses merkelsche Großereignis verzichtet!