Wahlbetrug verhindern

Gerade läuft die Meldung über die Nachrichten-Ticker: Wahlbeobachter der OECD werden die Bundestagswahl im September überwachen!
Wozu? Wahlbetrug / Wahlfälschung findet doch nur in “Timbuktu” statt!
In dem durch eine UNIONSREGIERUNG geführten “Rechtsstaat” Bundesrepublik Deutschland gibt es sowas doch nicht?!

Hartmut Honka, RECHTSANWALT, Rechtspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, Mitglied im Rechtsausschuss, im Unterausschuss für Justizvollzug, im Unterausschuss Datenschutz, im Richterwahlausschuss, im Wahlausschuss zur Wahl der richterlichen Mitglieder des Staatsgerichtshofs, im Wahlprüfungsgericht beim Hessischen Landtag fragte 2015 nach der Bürgerschaftswahl in Bremen allen Ernstes:

“Was ist schlimmer?
Schüler (Wahlhelfer) fälschen die Wahl – oder einen Sitz mehr für die AfD im Parlament?”

Damit dieses DEMOKRATIEVERSTÄNDNIS der CHRISTLICHEN Union, welches diese bei den Bürgerschaftswahlen in Bremen vor zwei Jahren ungeniert an den Tag legte, nicht auch bei der Bundestagswahl im September um sich greift, ist es dringend notwendig, mit Ihrer Hilfe, Wahlbetrug zu verhindern, denn die Wahlbeobachter der OECD werden NUR fünfzig Wahlkreise in der gesamten Bundesrepublik “beobachten” können!

Was war 2015, bei den Bürgerschaftswahlen in Bremen geschehen,
zu dem sich der CDU-Politiker so bemerkenswert äußerte?

 

Nachfolgend eine Kurzanleitung, nach der Sie am Wahlabend in Ihrem Wahllokal tätig werden können um die OECD zu unterstützen.

Es ist Ihr Recht, nutzen Sie es!

 

Download (PDF, 2MB)