The most dangerous leader

Diese machtbesessene Politmaschine hat offensichtlich weder Skrupel noch eine eigene Überzeugung.

Erst setzt sie eine politische Lawine, scheinbar mal ebenso nebenbei, in gange. NICHT am Kabinettstisch, im Bundestag oder in ihrer Fraktion, sondern in einem Fernsehinterview wo sie beiläufig darüber plaudert, sie wäre nach einem Besuch von zwei Frauen, die in einer lesbischen Partnerschaft, in ihrem Wahlkreis leben, zu der Überzeugung gekommen, die EHE FÜR ALLE könne man als Gewissensentscheidung für die Abgeordneten im Bundestag “FREIGEBEN” – Und dieses entgegen ihren bisherigen Äußerungen und der felsenfesten Doktrin der CHRISTLICHEN Union,

Und was macht sie dann in der Abstimmung des Parlamentes zu dem diesbezüglichen Gesetzentwurf heute im Bundestag? Sie stimmt nicht etwa dafür oder enthält sich der Stimme, NEIN sie stimmt DAGEGEN!

So kennen wir sie!

  • Die Atomkraftwerke in Deutschland sind so sicher, dass man sie bedenkenlos für weitere 20 Jahre weiterlaufen lassen kann.
  • Wir schaffen das.
  • Mit mir wird es KEINE Maut geben!

 

Die britische politische Zeitschrift “New Statesman” hatte Kanzlerin Angela Merkel schon im Juni 2012 als die gefährlichste deutsche Führungsperson seit einem Diktator in den 1930-er Jahren beschrieben. Merkel sei für die Weltordnung und den globalen Wohlstand noch gefährlicher als der damalige Präsident des Irans, Mahmoud Ahmadinejad, der Premierminister von Israel Benjamin Netanyahu und nordkoreanische Führer Kim Jong-Un

Komisch das äusländische Medien / Journalisten solches immer deutlicher erkennen als der Deutsche-Michel.