Wahlfälschung erwünscht?

Wenn ständig die regierungstreue Mainstreampresse, die Regierungsmitglieder selbst und viele Abgeordneten ständig auf allen neuen Parteien (das war bei den “Grünen” so, das haben die Piraten und “die Linken” erleben müssen) “herumhacken” und diese zutiefst populistisch als links- oder rechtsRADIKAL verunglimpfen und diffamieren, so ist es nicht verwunderlich, wenn in den Wahllokalen beim Auszählen immer wieder “Fehler” vorkommen!

In Bremen musste erst ein Gericht bemüht werden, um dieses festzustellen und zu korrigieren! 
Damit ist jetzt nach der Wahl in Nordrhein-Westfalen endgültig der Mythos: “im DEUTSCHEN Rechtsstaat kommt Wahlbetrug / Wahlfälschung nicht vor” zerstört und wir dürfen uns endgültig natlos in die Reihen der Bananerepubliken einfügen! Vielleicht bringen uns unsere Poliker auch hier demnächst zum “Weltmeister” – oder sind wir es möglicherweise schon?

Wann endlich lernt unsere Republik, und allen voran die Politiker, wenn DAS VOLK eine neue Partei hervorbringt und diese dann in demokratischen Wahlen wählt, so haben nicht die anderen Parteien, die Politiker und schon gar nicht REGIERUNGSMITGLIEDER oder die höchsten Repräsentanten wie Bundespräsident, Bundeskanzler(in) oder Parlamentspräsident das Recht diese “Neulinge” in ihre verschrobenen Wertbilder (links, rechts, -radikal, -populistisch) einzuordnen, zu deklassieren, verunglimpfen oder zu diffamieren! Die selbst angeeigneten Prädikate wie CHRISTLICH, Sozial oder Liberal haben schon lange in Bezug auf die etablierten Parteien ihre Glaubwürdigkeit und damit ihre Berechtigung wegen deren oft gegenteiligen Handelns verloren und die MITTE ist auch nicht mehr das, was man einreden möchte!

Der oberste Souverän bei uns ist das Volk mit dessen Meinung und Wille und nicht die Politiker oder Parteien!