Fake

Als FALSCHMELDUNG oder auch “Neudeutsch” Fake News auch Fake-News oder Fakenews werden lancierte bzw. veröffentlichte „vorgetäuschte Nachrichten“ bzw. Falschmeldungen bezeichnet, die sich überwiegend im Internet, insbesondere in sozialen Netzwerken und anderen sozialen Medien verbreiten

Beteiligen sich Journalisten, dürfen sie sich nicht wundern dem Vorwurf  „Lügenpresse“ ausgesetzt zu werden.

So heute geschehen, in dem t-online unter Berufung auf das “Handelsblatt”  die Horrormeldung verbreitet:

“Die bisher bekannten Wahlversprechen von SPD-Kanzlerkandidat Schulz könnten die Staatskasse jährlich mit über 30 Milliarden Euro belasten.”

Weiter unten liest man dann:

“Das berichtet das “Handelsblatt” unter Berufung auf Berechnungen verschiedener Wirtschaftsinstitute.

Unter den befragten Instituten sind auch das RWI in Essen und das Kölner IW, zwei Wirtschaftsforschungsinstitute, die als arbeitgebernah gelten. Laut diesen würden die Senkung der Stromsteuer, die kostenlosen Kita-Plätze, die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung sowie höhere Infrastruktur-Investitionen jährlich 16,6 Milliarden Euro kosten.”

Die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung – ARBEITGEBER und Arbeitnehmer zahlen wieder je zu Hälfte die Beiträge zu gesetzlichen Krankenkasse – kostet die Staatskasse/den Steuerzahler KEINEN EINZIGEN CENT!

Hier wird in einer Horrormeldung der höheren Kosten für den Steuerzahler, die der Bürger natürlich mit STEUERERHÖHUNGEN verbinden soll, listig die Interessenabwehr der Arbeitgeber versteckt, die natürliche KEINE Rückkehr zur paritätischen Kostenverteilung zur gesetzlichen Krankenkasse wollen!